Home Über unseren Sport Häufige Fragen
16 | 08 | 2017
Navigation
Hauptmenü
Kalender
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Besucher
Heute1510
Gestern1976
Woche5505
Monat29665
Gesamt749994

Anmeldung



Häufige Fragen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Marcus Ritzow   

Das ist ja viel zu schwer für mich!

Es ist nur eine Verlängerung des eigenen Fußes - d. h. der Mittelpunkt des eigenen Fußes ist gleich wie die Auftrittsfläche des Stiefels u. deshalb absolut nicht schwer zu erlernen. Je nach Geschick und Talent, sind 3-20 Minuten für die ersten sicheren Schritte nur nötig, mit unbedingt Anfangs einer Person zur Hilfestellung.

Ist das nicht anstrengend?

Die Dosierung der Anstrengung hängt von jedem selbst ab - es kommt nur darauf an wie viel Druck man selbst auf die Ferse gibt und die Federwirkung ausnutzt - desto höher und weiter springt man und desto energiesparender ist es, bzw anstrengender! Daher sind die Einsatzgebiete sehr weit gestreut vom normalen Gehen, über Laufen, Jogging und Sprints bis hin zu krassen Stunts - und das alles mit einem Sportgerät!

Das ist ja viel zu gefährlich!

Es wird grundsätzlich die gleiche Schutzausrüstung wie beim Skaten unbedingt empfohlen - Handgelenks-, Ellbogen-, und Knieschutz - zusätzlich kann noch ein Helm getragen werden ! Da es vom Bewegungsablauf dem normalen Gehen oder Laufen entspricht, ist die Sturzgefahr sehr gering - jedoch um stolpern zu vermeiden, ist es wichtig die Füße anfangs sauber und höher zu heben! Und da es sich nur um eine Verlängerung des eigenen Fußes handelt, hat man es trotzdem sehr leicht alles in kürzester Zeit im Griff!

Ist das Springen nicht gesundheitsschädlich?

Die positive Wirkung auf den Körper ist ungeschlagen! Es ist ein Ganzkörpertraining - es werden Oberschenkel-, Po-, Bauch-, und Oberkörpermuskulatur trainiert - alles mit einem Gerät! Außerdem hat man automatisch eine aufrechte Haltung! Die HiTec-Feder dämpft die Stöße - absolut weich ab. Wie bei jeder Sportart - die Technik macht´s aus! Vorallem werden die Stiefel schon mehrfach von Sportärzten und Sportzeitschriften, sowie deren Testern empfohlen, da hierbei - wie auf einem Trampolin - auch die Tiefenmuskulatur des Bewegungsapparates (diese Muskulatur dient zur Stützung des Skeletts)aufgebaut und trainiert wird - hier werden Haltungsschäden vorgebeugt!

Ruiniere ich meine Knie?

Das Knie wird dabei beinahe nicht belastet! Der Kniebügel dient nur zur Stabilisierung, da der Druck auf den Fersenbereich verlagert wird! Da die Stiefel auch im physiotherapeutischen Bereich eingesetzt werden und wegen seiner Trainingswirkung auf den ganzen Körper geschätzt ist, ist es nicht nur ein gesundheitsförderndes Training, sondern macht auch noch irren Spass dazu!

Wie schnall ich die Stiefel an und ab?

Eine ungeschnittene Video-Hilfe gibt es im Youtube Channel der Berlin City Bouncers.
http://www.youtube.com/watch?v=wTxNKe-KknI

Auf welchem Untergrund kann ich die Stiefel verwenden?

Im Grunde auf jedem - der Untergrund darf nur nicht glitschig sein - nasse Blätter, nasses Gras, Glatteis oder ähnliches! Absolut kein Problem ist z. B. nasser Asphalt! Bei Schotterstrassen ist zu beachten, dass wenn man mit höherer Geschwindigkeit läuft, man beim Auftreten etwas wegrutscht - einfach Geschwindigkeit zurücknehmen!

Was ist wenn die Feder bricht?

Dies ist nicht die Eigenschaft von Fieberglas und wird nicht vorkommen!

Jedes Material kann doch brechen!

Fieberglas bricht nicht - es knickt! Sollte dies der Fall sein wurde die Feder meschanisch beschädigt! Die Federn jedoch sind von Werk aus stark, gummiert ummantelt und sind gegen Druck und Scheuerverletzung dadurch geschützt. Beschädigungen können somit nur bei falscher Verwendung entstehen. Fiberglas knickt nicht mit einem lauten Knall sondern kündigt sich schon vorher durch knacksende Geräusche der einzelnen Fieberglasliezen, die knicken, an! Erst wenn ein gewisser Prozentsatz der Liezen geknickt ist, knickt die gesamte Feder ohne Verletzungen zu verursachen - es ist bis jetzt noch nie vorgekommen!

Sind Ersatzteile verfügbar?

Jede einzelne Schraube - natürlich auch alle anderen Komponenten - sind als Ersatzteil verfügbar! Als Verschleißteil ist vor allem die Auftrittfläche (Gummiteil) zu nennen - mit den derzeitig verfügbaren Materialien ist es leider nicht möglich, diesen dauerhaft haltbar zu machen!

Für was sind die Stiefel gedacht und geeignet?

  • starke Konditionsverbesserung
  • Abnehmen
  • Koordinationsverbesserung
  • Jogging
  • Körperformung (Gewichtsabnahme/Muskelfestigung/Straffung)
  • echte Freiheit beim Sport erleben - touch the Sky!
  • Stunts und Sprünge

Macht das denn überhaupt Spaß?

Der Spaßfaktor ist mit keinem anderen Sportgerät zu vergleichen. (Wir bestätigen dies!!!) Bei den Stiefeln kommt nicht nur ein jeder mit einem Lächeln auf dem Gesicht entgegen sondern man selbst fühlt sich wie auf einem mobilen Trampolin.

Für wen ist er geeignet?

Empfohlen für die jenigen die,.....

  • Freude an der Bewegung haben!
  • mit Spaß abnehmen möchten!
  • eine Outdoorsportart suchen, die nicht alltäglich ist!
  • bessere Fitness-Ergebnisse in ihren jetzigen Sportarten (z. B. Joggen, Skifahren etc.)
  • ihre Koordinationsfähigkeiten verbessern möchten!
  • eine Sportart suchen, die den ganzen Körper trainiert und formt!
  • die Lern- und Aufnahmefähigkeit Ihrer Kinder verbessern möchten!
  • (idealer Ausgleich bei Lernstress bzw. mit Spaß weg vom PC und Playstation raus in die Natur!)
  • eine Sportart suchen bei der Sie gleich loslegen können
  • ein leichtes, einfach zu transportierendes Sportgerät suchen
  • ein nicht alltägliches Sportgerät, mit auffallenden Eigenschaften haben möchten



Quelle: www.sportabteilung.de
Aktualisiert ( Donnerstag, 05. August 2010 um 11:43 )
 
Wer ist online
Wir haben 133 Gäste online
Zufallsbild